Holländischer Pavilion

Expo 2012 Yeosu

Kategorie: Expo-Pavillons
Jahr: 2012
Ort: Yeosu, Südkorea

Konzept, Architektur & Grafik:
Totems Amsterdam

In den Niederlanden ist Wasser Teil des täglichen Lebens und hat die Holländer über die Jahre geformt und ihnen eine weltweit einzigartige Position verschafft, sowohl im Hinblick auf ihre technischen als auch landschaftlichen Fähigkeiten. Daher dienete uns der niederländische Seefahrer Hendrick Hamel als historische Figur, um dem koreanischen Besucher die Geschichte der Niederlande vorzustellen und in das Delta des „Land des Wassers“ einzuführen.

Vom Erdboden aus ist es schwierig die Größe und Form des niederländischen Deltas zu begreifen und erfahrbar zu machen. Aus der Vogelperspektive jedoch mittels Satellitenbilder oder einfach durch den Blick auf eine Landkarte wird es klar. Aus diesem Grund war die Landkarte der Niederlande zentrales Thema des Pavillons. Sobald die Besucher die Karte im Hauptausstellungsraum betraten wurden sie von einem ganzheitlichen audio-visuellen Erlebnis umgeben, das sie in die Niederlande mitnahm.

Um dem lokalen koreanischen Besucher einen Kontext zu vermitteln, stand der audio-visuellen Karte eine Einführung voran.

Hendrick Hamel, ein Seefahrer des niederländischen Goldenen Zeitalters und bekannt in Korea, hieß den Besucher in einen Vorraum willkommen, welcher das 16. Jahrhundert thematisierte, eine wirtschaftliche und kulturelle Blütezeit der Niederlande.

Der Bereich im Anschluss an die Hauptausstellung zeigte Ausstellungsstücke, die den Fokus auf niederländische Technologien und Innovationen im Bereich des internationalen Wassermanagements legten. Zu sehen waren laufende und realisierte niederländische Projekte aus der ganzen Welt. Am Schluss passierte der Besucher einen Shop voller innovativer niederländischer Designprodukte.